Pressemitteilung der JU Rüsselsheim-Raunheim:

Die Junge Union Rüsselsheim-Raunheim wählte am 14.11.2016 einen neuen Vorstand. Zum neuen Vorsitzenden wurde Luca Karger einstimmig gewählt, und löst somit die bisherige Vorsitzende Viviane Tancik ab. Als Stellvertretende Vorsitzende werden Michelle Ripperger und Julia Seidel zukünftig agieren. Nach ihrem zuverlässigen Einsatz im letzten Jahr wurde Jana Fünkner als neues Vorstandsmitglied zur Geschäftsführerin gewählt. Patrick Kowalski übernimmt die Funktion des Schatzmeisters. Alena Weber und Annika Neuhausen unterstützen den Vorstand als Beisitzer. 

„Ich freue mich über das Vertrauen, welches mir der Stadtverband bei der Wahl ausgesprochen hat. Mein Ziel ist es im kommenden Jahr eine Reihe von Veranstaltungen zu organisieren, um den Verband wieder in den öffentlichen Diskurs zu rücken. Da wir eine Jugendorganisation sind, bin ich der Meinung, dass neben politischen Engagement auch der Spaß nicht zu kurz kommen sollte“, so der Vorsitzende Luca Karger. 

Die JU plant deshalb einen Ausflug zur Possmann-Kelterei, eine Planwagenfahrt sowie Stammtische, bei der aktuelle politische Themen besprochen werden. Auf der Facebook-Seite der JU Rüsselsheim werden anstehende Termine bekannt gegeben, sodass auch Nichtmitgliedern die Möglichkeit gegeben wird, an Veranstaltungen teilzunehmen. 

Auch der Hessentag spielte bei der Jahreshauptversammlung eine wichtige Rolle: „Wir freuen uns auf den Hessentag im Juni 2017 und auf die hoffentlich stattfindende Rap-Night mit KOLLEGAH, Azad, Farid Bang, Eko Fresh, Lumaraa und Der Asiate. Der Auftritt ist ein Highlight für viele junge Erwachsene“, so Michelle Ripperger.

 

 

 

« Jahrelang gegen geltendes Recht gewirtschaftet CDU will die Notbremse ziehen »